ANSE DES ANGLAIS

ANSE DES ANGLAIS

Strand im Westen von Mahé




Wissenswertes über die ANSE DES ANGLAIS:

Versteckter und relativ unbekannter Strand im Westen von Mahé.

Die Anse des Anglais ist nur zu Fuß und nur bei Ebbe erreichbar. (Dies auch für den Rückweg bedenken!)
Sie bietet ein tolles und menschenleeres Fotomotiv.
Steiniger Untergrund im Wasser daher sind Wasserschuhe zu empfehlen

Nur einen Steinwurf entfernt vom Strand von Port Launay und unmittelbar neben Pointe Paul liegt die Anse des Anglais, eine abgeschiedene Bucht mit einigen spektakulären Felsformationen und ein ideales Fotomotiv. Sie ist nicht über die Straße erreichbar, sondern nur zu Fuß oder mit dem Boot vom angrenzenden Strand von Port Launay aus.

Wegbeschreibung:
Von Victoria aus geht es quer über die Berge zur Westküste der Insel. Hierbei kann man entweder die Sans Soucis Road nehmen – diese hat viele viele Kurven und man kann am Rochon Damm Viewpoint (neben dem griechischen Konsulat) den Ausblick über Victoria geniessen und unterwegs bei der Mission Lodge mit Ausblick über die Westküste einen Stop einlegen. Naturliebhabern empfehle ich diese Straße zu nehmen.
Die zweite Möglichkeit ist die La Misere Straße. Auch dort gibt es einen Aussichtspunkt mit Ausblick über Eden Island und den St. Anne Marinepark. La Misere Road ist dichter besiedelt als die Sans Soucis Road dafür ist der zu überwindende Berg etwas kleiner mit weniger scharfen Kurven.
Auf der Westseite angekommen folgt man der Westcoast Road nach rechts Richtung Norden. Vorbei am Ephelia Hotel bis zur „Port Launay Busterminal“. Hier findet man am Straßenrand Parkplätze.
Fahrtzeit ca. 35 Minuten
Bus: Route 13 „Port Launay via La Misere“ oder Route 14 „Port Launay via Sans Soucis“
Man überquert den Strand „Port Launay“ bis zum Ende und findet dort einen eher mäßig ausgetrampelten Pfad mit einigen irreführenden Sackgassen. Wenn man den Weg auf Anhieb findet sind es ca 15 Minuten Fußmarsch

seychellen.com Palme