GESCHICHTE DER SEYCHELLEN

GESCHICHTE DER SEYCHELLEN

Beginnend ab dem Jahr 1498




Wissenswertes über die Geschichte der Seychellen:

Im August 1742 startete die Geschichte der Seychellen, denn es segelte Lazare Picault mit den Schiffen Elisabeth und Charles, im Auftrag des französischen Admirals Bertrand François Mahé de La Bourdonnais, in unbekannte Gewässer innerhalb des indischen Ozeans. Bertrand François Mahé de La Bourdonnais
Auf der Reise suchte man vergeblich nach einem Ort mit Trinkwasser. Drei Monate und fast am Ende, sah das Kommando der Elisabeth am 19. November 1742 eine aussergewöhnlich, hohe, Ihm unbekannte Insel.
Exakt am 21. November 1742, spätnachmittags, kurz vor Sonnenuntergang, erreichten die beiden Schiffe die grösste der Inseln. Obwohl man sich kurz vor der Dunkelheit befand, entschloss sich ein Erkundungstrupp von Lazare Picault dennoch die Insel zu betreten und wurden durch reichlich Süßwasser, Schildkröten und Fische in Flüssen belohnt. Lazare Picault benannte deshalb die Insel als L’Île d’Abondance, Insel des Überflusses.

Picault erkannte, dass er eine neue, unbekannte Inselgruppe entdeckt hatte, die später als die Seychellen bekannt werden sollten.

Nach weiteren Aufzeichnungen zufolge, brach Lazare Picault am 7. Dezember 1743 erneut zu der von ihm entdeckten Inselgruppe auf, um diese weiter zu erforschen. Am 28. Mai 1744 erreichte er erneut die von Ihm zuvor benannte Insel – L’Île d’Abondance.

Die Geschichte der Seychellen erwähnt, daß zu Ehren von Bertrand François Mahé de La Bourdonnais, Lazare Picault sodann der Insel einen neuen Namen gab und nannte sie in Mahé um. Am 15. Juni 1744 brach Picault für weitere Reisen auf und besuchte zuvor noch die nahe Insel La Digue, die er zunächst Ìle Rouge wegen ihrer rötlichen Granitfelsen bezeichnete. Auch besuchte er Praslin, die er als Isle de Palmes wegen der großen Palmenwälder nannte und die Insel Frégate, die er wegen der großen Anzahl von Fregattvögeln, so taufte.

Durch frühere Aufzeichnungen der Geschichte der Seychellen, aus den Jahren 1498, des portugiesischer Seefahrer Vasco da Gama, weiss man allerdings, dass Lazare Picault nicht der erste war, der die Seychellen gesehen und betreten hat. Dennoch gilt Picault er als der Entdecker der Seychellen. Nach ihm sind auf den Seychellen der Strand bzw. die Bucht Baie Lazare, Hotels, und auch der Distrikt so benannt.

Die Seychellen sind eine vergleichsweise junge Nation. Die erste Besiedlung der Inseln kann auf 1770 datiert werden, als die Franzosen, gefolgt von einer kleinen Gruppe von Weißen, Indern und Afrikanern auf die Inseln kamen. Die Inseln blieben in den Händen der Franzosen bis zur Niederlage Napoleons bei Waterloo. In den Jahren der ersten Besiedlung, bis hin zur Abtretung an die Briten unter dem Pariser Vertrag von 1814, stieg die Bevölkerungszahl auf 3,500 Einwohner.

In dieser Zeit machten die Bewohner der Seychellen Bekanntschaft mit der aufgeklärten Politik von Verwaltern wie Pierre Poivre, den Ränkespielen eines Queau de Quinssy, aber natürlich auch mit den fürchterlichen Auswirkungen der französischen Revolution.
Unter britischer Herrschaft erreichten die Seychellen bis zum Jahre 1825 eine Population von ca. 7,000 Einwohnern. Wichtige Plantagen wurden in dieser Zeit errichtet, die Kokosnuß, Lebensmittel, Baumwolle und Zuckerrohr produzierten.

Während dieser Zeit wurde auch Victoria als Hauptstadt gegründet und eine Vielzahl von Unruhestiftern aus dem Empire ins Exil geschickt. Diese Zeit wurde ebenso geprägt von der Verwüstung durch den tragischen Lawinenrutsch 1862 sowie die wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Abschaffung der Sklaverei.

1976 erreichten die Seychellen ihre Unabhängigkeit von Großbritannien und wurden eine Republik innerhalb des Commonwealth. Nach einer Periode des Einparteiensystems durch den Präsidenten France Albert René verkündete dieser am 04. Dezember 1991 die Rückkehr zu einem politischen Mehrparteiensystem. 1993 fanden die ersten Präsidentschaftswahlen unter der neuen Verfassung statt, aus denen Präsident René siegreich hervorging. Ebenso gewann er die Wahlen 1998 und 2003 bevor er im Juni 2004 die Präsidentschaft an James Alix Michel übertrug, der im Mai 2011 und Dezember 2015 wieder als Präsident der Seychellen bei den demokratischen Wahlen gewählt wurde. Seit Oktober 2016 ist Danny Faure der amtierende President.
Seychellen.com Palme

Zurück zu Klima & Wetter oder zu Gesellschaft der Seychellen