COUSIN ISLAND SPECIAL RESERVE

COUSIN ISLAND SPECIAL RESERVE




Wissenswertes über das COUSIN ISLAND SPECIAL RESERVE:

Die Insel Cousin auf den Seychellen ist ein hervorragendes Beispiel für Ökotourismus und ist eines der weltweit ersten Inselschutzgebiete. Um die kleine, bedrohte Population des Seychelles Warblers zu schützen, wurde die granitische Insel 1968 durch den International Council for Bird Preservation (heute Birdlife International) zum Naturreservat erklärt.

Die ganze Insel einschließlich des Riffes bis zu 400m vor der Insel ist ein Schutzgebiet. Verwaltet wird es von Nature Seychelles (früher Birdlife Seychelles), die als lokale Nichtregierungsorganisation (NGO) arbeitet.

Die Insel Cousin ist komplett für den Naturschutz reserviert und ist die einzige Granitinsel der Seychellen, deren natürliche Vegetation geschützt wird. Sie ist eine der am besten geschützten Brutstätten für Hawksbill Schildkröten auf der Welt und rühmt sich mit der höchsten Dichte an Echsen pro Hektar.

Cousin ist die Heimat von fünf einheimischen Landvogelarten und wird jedes Jahr von 300.000 brütenden Seevögeln aufgesucht. Man findet dort auch das am besten geschützte und mannigfaltigste Fischvorkommen eines Schutzgebietes innerhalb der granitischen Inseln.

Öffnungszeiten:
Das Reservat ist Montags bis Freitags für Halbtagesausflüge von 09.30 bis 12.00 Uhr geöffnet. Alle Boote müssen Cousin für eine Tour um 09.30 Uhr erreichen. Mitarbeiter werden Besucher an Land bringen, da Boote nur bis auf 200m an die Insel heran fahren dürfen. Das Verladen nach der Tour beginnt um 12.00 Uhr.

Eintrittspreis ist:
600 SCR für Touristen inkl. Kinder. (seit Juni 2020)

Bootstouren werden z.b. ab Cote Dor angeboten. Fahrtzeit ca 30 Minuten und der Preis inkl der Landegebühr liegt bei ca 150€

Folgende Zahlungsmethoden werden akzeptiert:
American Express
Bar (EURO, Rupien (SCR), US-Dollar, Schweizer Franken, MasterCard, Banküberweisung, Visa