BEL AIR FRIEDHOF (CEMETERY)

BEL AIR FRIEDHOF | CEMETERY




Wissenswertes über das BEL AIR CEMETERY:

Der Bel Air Friedhof ist zweifelsohne die älteste historische Stätte der Seychellen. Er wurde bald nach der französischen Besiedlung im späten 18. Jahrhundert eröffnet und war damit der erste offizielle Bestattungsort auf Mahé.

Gräber, Gewölbe und Schreine beinhalten als wichtige historische Meilensteine die Überreste vieler berühmter Persönlichkeiten, wie die des Korsaren Jean-Francois Hodoul und die des 9 Fuß (274,32cm) großen Charles Dorothée Savy, der im Alter von 14 Jahren von Nachbarn vergiftet wurde, die seine Größe fürchteten.

Außerdem befinden sich die Überreste des mysteriösen Pierre-Louis Poiret auf dem Friedhof, der von einigen als Sohn Louis XVI angesehen wurde, der vor der französischen Revolution floh und auf den Seychellen Zuflucht suchte.

Der Friedhof ist auch die letzte Ruhestätte eines Schwiegersohnes von Jean Baptiste QUÉAU de QUINCY, einem Bezirksbeamten und Landrat, der zwischen anderen kürzlich wieder entdeckten Gräbern lag, die einst vom großen Erdrutsch 1862 verschüttet worden waren.

Wegbeschreibung:

Von Victoria ausgehend die Revolution Avenue Richtung Beau Vallon (Nordwesten) nehmen. Nach wenigen hundert Metern zweigt links die Bel Air Road ab. In der ersten Rechtskurve kann man auf der linken Straßenseite bereits die Friedhofsmauer sehen. Kurz nach der Mauer gegenüber der Bushaltestelle gibt es einen Parkplatz.

Der Eintritt ist frei.