SILHOUETTE NATIONAL PARK

SILHOUETTE NATIONAL PARK




Wissenswertes über den SILHOUETTE NATIONAL PARK:

Der Silhouette National Park wurde am 7. August 2010 vom Präsidenten, Herrn James Michel, eröffnet.

Die Insel Silhouette ist die drittgrößte Insel der inneren Granitinselgruppe des Seychellen-Archipels, und die Regierung hat 93 Prozent davon zu einem Naturschutzgebiet erklärt.

Die Insel Silhouette ist für ihre beeindruckenden Bergspitzen bekannt, Mont Dauban (740 m), Mont-Pot-a-Eau (621 m), Gratte Fesse (515 m), Mont Corgat (502 m), Mont Cocos Marrons (500 m), und dafür, einer der reichsten Biodiversitäts – Hotspots im westlichen Indischen Ozean zu sein. Sie ist die Heimat vieler endemischer und gefährdeter Pflanzen – und Tierarten und hat große Gebiete urzeitlichen Waldes, tropischen Regenwaldes und auch atemberaubende Aussichtspunkte. Sie ist auch die Heimat der wenig bekannten Silhouette-Taschenfledermäuse.

Die Erklärung des Silhouette National Park s reflektiert die Wichtigkeit des Überlebens dieses Bereiches und seiner gefährdeten Arten.