GESELLSCHAFT SEYCHELLEN

GESELLSCHAFT DER SEYCHELLEN




Wissenswertes über die Gesellschaft der Seychellen:

Gesellschaftliche Entstehung

In der Entstehungsgeschichte ihrer Gesellschaft sind die Seychellen, die keine Ureinwohner zuvor besaß,  ihren multi-ethnischen Wurzeln treu geblieben. Seit über zwei Jahrhunderten sind die Inseln ein Schmelztiegel verschiedener Rassen, Traditionen und Religionen aus allen Teilen der Erde.

Auch heute noch ist ein sehr friedliches Zusammenleben multikulturell geprägter Menschen, daß wesentliche Charakteristikum dieser lebhaften und harmonischen Nation.

STAATS- UND REGIERUNGSFORM

Die Politik der Seychellen hat historische Wurzeln sowohl im Einparteien-Sozialismus als auch in der autokratischen Herrschaft. Nach der Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich 1976 waren die Seychellen eine souveräne Republik bis 1977, als der ursprüngliche Präsident und Führer der Seychellen-Demokratischen Partei, James Mancham, in einem unblutigen Putsch durch den Premierminister Frankreich-Albert René gestürzt wurde. René errichtete einen sozialistischen Einparteienstaat unter der Seychellen People’s Progressive Front, der bis 1993 bestand, als zum ersten Mal seit der Unabhängigkeit Mehrparteienwahlen stattfanden. Die moderne Regierungsführung auf den Seychellen findet im Rahmen einer Präsidialrepublik statt, in der der Präsident der Seychellen sowohl Staatsoberhaupt als auch Regierungschef ist, sowie in einem Mehrparteiensystem. Die Exekutivgewalt wird von der Regierung ausgeübt. Die gesetzgebende Gewalt liegt sowohl bei der Regierung als auch bei der Nationalversammlung.

Die Republik Seychellen hat seit 04. December 1991 ein demokratisches Mehr-Parteien-System mit einem Präsidenten der die Funktion des Staatsoberhauptes, Aussenminister und Regierungschefs inne hat. Der Präsident übt den Vorsitz in einem Kabinett aus, das aus 10 Ministern inklusive dem Vizepräsidenten besteht.

Im April 2004 löste James Alix Michel den damaligen Präsidenten Albert René ab und wurde 2005, 2010 und 2015 wieder vom Volk zum Präsidenten gewählt, nachdem dieser seit 1977 im Amt war. Der derzeitige Vizepräsident (seit 2016) ist Vincent Meriton, er übt gleichzeitig die Funktion des Sport und Kulturministers aus. Er ist der Nachfolger von Danny Faure, dem am 16. Oktober 2016 das Präsidentenamt, ohne Wahl, übertragen wurde, da James Michel seinen Rücktritt zuvor erklärte.

Die Nationalversammlung (Legislative) in ihrer derzeitigen Konstellation bildete sich nach den Wahlen vom 8., 9. und 10. September 2016 mit insgesamt 33 Mitgliedern. 25 Mitglieder werden in Einzelwahlkreisen nach dem System der einfachen Mehrheit (oder First-past-the-post) gewählt. Die restlichen bis zu neun Mitglieder wurden nach dem Verhältniswahlsystem gewählt. Die Amtszeit der Mitglieder beträgt fünf Jahre.

Die ehemalige, durch den früheren Präsidenten France Albert René geführte Seychelles Peoples Progressive Front (SPPF) wurde 2010 in Parti Lepep und 2018 in United Seychelles umbenannt und hat Stand 2020, 14 Sitze im Parlament.

Die wichtigste Oppositionspartei, mit 19 Sitzen im Parlament, ist die Linyon Demokratik Seselwa (LDS, früher bekannt als SNP und als United Opposition) hat die restlichen 11 Sitze. Die LDS wird angeführt von Pfarrer Wavel Ramkalawan.
Linyon Demokratik Seselwa (LDS) ist eine Koalition in der Nationalversammlung der Seychellen, die seit 2016 regiert. Die Koalition setzte sich ursprünglich aus den vier wichtigsten Oppositionsparteien zusammen: der Seychelles National Party, der Seychellois Alliance, der Seychelles Party for Social Justice and Democracy und der Seychelles United Party. Die Seychellois Alliance verließ die Koalition im Februar 2018 nach dem Rücktritt ihres Vorsitzenden Patrick Pillay als Sprecher und Mitglied der Nationalversammlung im Januar 2018.

Folgende Parteien gibt es:

  • United Seychelles Party (US) – Linke und regierende Partei seit 1977
  • Linyon Demokratik Seselwa (LDS) – Konservative Rechtspartei
  • Seychelles National Party (SNP) – Zentristische Partei
  • Seychellois Alliance
  • Seychelles Party for Social Justice and Democracy
  • Seychelles United Party (SUP) – ehemals Neu-Demokratische Partei
  • Independent – Konservative Union der Seychellen
  • One Seychelles

Stand 2020

Frauen und Politik

Momentan, Stand 2020, sind 14 Frauen, bei insgesamt 33 Sitzen in der Nationalversammlung vertreten.

Bezirke der Seychellen

Die Seychellen sind in 25 Regierungsbezirke gegliedert. Davon liegen 22 hauptsächlich oder ausschließlich auf der Hauptinsel Mahé, zwei auf Praslin, während La Digue mit Nebeninseln und auch einigen entfernteren Inseln einen weiteren Distrikt bildet.

Mitgliedschaften

Die Seychellen sind Mitglied der Vereinten Nationen (UN), Afrikanische Union (AU), des Commonwealth, Indian Ocean Commission (IOC), Indian Ocean Rim Association for Regional Cooperation, Common Market of Eastern and Southern Africa (COMESA), Entwicklungsgemeinschaft des Südlichen Afrika (SADC) und der La Francophonie. Sie unterhalten Botschaften in Paris, New York, Brussels, New Delhi, Nairobi und Beijing – ebenso sind einige Honorarkonsulate weltweit vertreten.

BEVÖLKERUNG

Noch heute spiegelt die Bevölkerung, bestehend aus rund 100.000 Menschen, ihre multi-ethnischen Wurzeln wider. Die Inseln haben seit jeher eine starke Anziehungskraft auf Völker aus allen Winkeln der Erde. So kamen befreite Sklaven aus den französischen Kolonien aus Afrika und Sklaven der englischen Kolonien aus Indien, europäische Siedler aus Frankreich, England und Italien, politisch Verbannte, Abenteurer, arabische und persische Händler wie auch Chinesen auf die Seychellen.

Praktisch jede Nation auf dieser Erde ist im kulturellen Schmelztiegel der Seychellen vertreten und hat ihren einzigartigen Einfluss hinterlassen und somit die heutige dynamische und dennoch sehr friedliche Gesellschaft geformt.

SPRACHE

Es gibt 3 offizielle Sprachen: Kreol (ein melodisches, auf dem Französischen basierendes Patois), Englisch und Französisch. Viele Seychellois sprechen auch fließend Italienisch oder Deutsch.

RELIGION

Die meisten Menschen sind nach wie vor römisch-katholisch (über 90%) aber es gibt auch viele Anglikaner und Protestanten. Sie leben friedlich neben Muslimen, Hindus, Anhängern der Bahá’i und anderen Glaubensgemeinschaften wie Buddhisten auf Mahé, Praslin und La Digue.

seychellen.com Palme

Zurück zur Geschichte der Seychellen oder zur Kultur auf den Seychellen